Idylle Putlitz

Residenzstipendiatin 2018: Clementine Skorpil

++++ Pressemitteilung +++

Clementine Skorpil erhält das 7. Residenzstipendium des 42erAutoren e.V.

Das 7. Residenzstipendium des 42erAutoren e. V. gewinnt für 2018 die österreichische Schriftstellerin Clementine Skorpil. 42 Tage kann sie im Norden Brandenburgs, im idyllischen Mansfeld bei Putlitz, ungestört leben und arbeiten. Sie wird in einem Ferienhaus leben, das die Familie zu Putlitz den 42erAutoren für die Dauer des Stipendiatenaufenthalts überlässt. Die Autorin erhält 500 € als Spesenzuschuss und 42 € Preisgeld.

Aus den zahlreichen Bewerbungen aus dem deutschsprachigen Raum hatte sich die Jury, bestehend aus Silke Porath, Horst-Dieter Radke und J. Monika Walther, zum Schluss auf den Autor Robert Lucas Sanatanas und die beiden Kandidatinnen Clementine Skorpil und Regine Simone Adams einigen können. Alle drei hervorragend, aber Clementine Skorpil überzeugte mit ihrem Romanprojekt „Unter Tartaren“. Beeindruckend die Idee eines historischen Romans mit einer Protagonistin, die sich, verkleidet als Junge, umfangreiche Bildung verschafft und bis nach China kommt. Dabei ist diese Handlungsebene nur eine des geplanten Romans. Zusätzlich werden nicht nur die historischen Gegebenheiten erzählt, sondern auch die Wissenschaftsgeschichte des 18. Jahrhunderts.

Die 1964 in Graz geborene Schriftstellerin Clementine Skorpil aus Neulengbach in Österreich ist bereits mit anderen historischen Romanen und Kriminalgeschichten bekannt geworden. Seit 2008 lektoriert und schreibt sie für die Tageszeitung „Die Presse“ und ist Lehrbeauftragte an der FH Wien. Sie erhielt mehrere Arbeitsstipendien des österreichischen Bundeskanzleramtes und zuletzt das Venedig-Stipendium der Literar Mechana.

Clementine Skorpil plant, in Brandenburg „Unter Tartaren“ zu Ende zu schreiben. Der Roman soll noch 2018 beim Löcker Verlag in Wien erscheinen.

Das Residenzstipendium des 42erAutoren e. V. unter der Schirmherrschaft der Familie zu Putlitz wird gefördert von der Dr. Wolfgang-Neubert-Stiftung.