Der zweite „Putlitzer Preis® für den amüsantesten deutschsprachigen Roman“ kommt: Die Ausschreibungsfrist für 2019 hat begonnen!

Nachdem bereits der erste Versuch ein voller Erfolg war, hat der 42erAutoren – Verein zur Förderung der Literatur e. V. jetzt die zweite Bewerbungsrunde zum „Putlitzer Preis® für den amüsantesten deutschsprachigen Roman (2019)“ gestartet. Gemeinsam mit dem kleinen Städtchen Putlitz in Brandenburg, dessen Name zufällig ein ganz klein wenig dem Nachnamen eines gewissen Joseph ähnelt, wird im kommenden Jahr abermals ein mit sensationellen 42,42 € dotierter Literaturpreis vergeben, der sich nicht nur wegen des exorbitanten Preisgeldes von allen anderen Kunstpreisen der Republik unterscheidet.

Die Frist für zu nominierende Romane endet am 15. September 2018. Bis dahin können Verlage deutsche Erstveröffentlichungen einreichen, die zwischen April 2018 und April 2019 erschienen sind oder erscheinen werden. Je Verlag können bis zu drei Romane (Druckexemplare oder Fahnen) eingereicht werden, Verlage mit mehreren Imprints können je Imprint einen Roman nominieren. Publikationen bei Druckkostenzuschussverlagen und Veröffentlichungen im Selbstverlag sind ausgeschlossen.

Aus den nominierten Titeln wird eine Shortlist gewählt, die im Frühjahr 2019 an eine prominent besetzte Schlussjury übergeben wird. Über den ersten Putlitzer Preis® für den amüsantesten deutschsprachigen Roman haben die Kabarettistin und Bestsellerautorin Martina Brandl, die Komödiantin Helene Mierscheid und der Schriftsteller Tom Liehr entschieden. Die Besetzung der Jury wird im Januar 2019 bekanntgegeben.

Der Siegerroman darf exklusiv und offiziell mit dem Label „Putlitzer Preis® 2019“ beworben werden.

Autoren und Autorinnen, die ihren Roman für diese Ausschreibung für geeignet halten, mögen ihren Verlag um entsprechende Nominierung bitten. Eine Eigennominierung ist nicht möglich.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 15.06.2019 in Putlitz statt. Die Übernachtungskosten der Gewinnerin, des Gewinners und einer Begleitperson werden übernommen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0172 311 75 59 (Cordula Hamann) oder über vorstand@42erautoren.de zur Verfügung.

Die Einsendungen der Druckexemplare bzw. Fahnen erfolgen an: Horst-Dieter Radke, Im Ramstal 96, 97922 Lauda-Königshofen