Der zweite „Putlitzer Preis® für den amüsantesten deutschsprachigen Roman“ kommt: Die Ausschreibungsfrist für 2019 hat begonnen!

+ + +   P R E S S E M I T T E I L U N G   + + +

Der zweite „Putlitzer Preis® für den amüsantesten deutschsprachigen Roman“ kommt: Die Ausschreibungsfrist für 2019 hat begonnen!

Nach der vielbeachteten Ehrung von Anna Baseners „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ (Eichborn) geht der „Putlitzer Preis® für den amüsantesten deutschsprachigen Roman“ in die zweite Runde.

 

Berlin/Putlitz, August 2018

 

Nachdem bereits der erste Versuch ein voller Erfolg war, hat der 42erAutoren – Verein zur Förderung der Literatur e. V. jetzt die zweite Bewerbungsrunde zum „Putlitzer Preis® für den amüsantesten deutschsprachigen Roman (2019)“ gestartet. Gemeinsam mit dem kleinen Städtchen Putlitz in Brandenburg, dessen Name zufällig ein ganz klein wenig dem Nachnamen eines gewissen Joseph ähnelt, wird im kommenden Jahr abermals ein mit sensationellen 42,42 € dotierter Literaturpreis vergeben, der sich nicht nur wegen des exorbitanten Preisgeldes von allen anderen Kunstpreisen der Republik unterscheidet.

Die Frist für zu nominierende Romane beginnt sofort und endet am 15. September 2018. Bis dahin können Verlage deutsche Erstveröffentlichungen einreichen, die zwischen April 2018 und April 2019 erschienen sind oder erscheinen werden. Je Verlag können bis zu drei Romane (Druckexemplare oder Fahnen) eingereicht werden, Verlage mit mehreren Imprints können je Imprint einen Roman nominieren. Publikationen bei Druckkostenzuschussverlagen und Veröffentlichungen im Selbstverlag sind ausgeschlossen.

Aus den nominierten Titeln wird eine Shortlist gewählt, die im Frühjahr 2019 an eine prominent besetzte Schlussjury übergeben wird. Über den ersten Putlitzer Preis® für den amüsantesten deutschsprachigen Roman haben die Kabarettistin und Bestsellerautorin Martina Brandl, die Komödiantin Helene Mierscheid und der Schriftsteller Tom Liehr entschieden. Die Besetzung der Jury wird im Januar 2019 bekanntgegeben.

Der Siegerroman darf exklusiv und offiziell mit dem Label „Putlitzer Preis® 2019“ beworben werden.

„Wir waren von der Resonanz auf die erste Ausschreibung angenehm überrascht“, erklärte Cordula Hamann, stellvertretende Vorsitzende des 42erAutoren e.V. „Mit Anna Basener ist eine würdige Preisträgerin gefunden worden. Wir hoffen für 2019 auf eine noch größere Beteiligung und freuen uns jetzt schon auf die Preisverleihung am 15. Juni 2019 in Putlitz, wie immer mit Fanfarenzug, vielen Ansprachen, Fete in der Pfarrscheune und allem Pipapo.“

 Ansprechpartner für Interviewanfragen und weitere Informationen: Cordula Hamann, Telefon: 0172 311 75 59, E-Mail: vorstand@42erautoren.de