Idylle Putlitz

Residenzstipendiatin 2018: Clementine Skorpil

++++ Pressemitteilung +++ Clementine Skorpil erhält das 7. Residenzstipendium des 42erAutoren e.V. Das 7. Residenzstipendium des 42erAutoren e. V. gewinnt für 2018 die österreichische Schriftstellerin Clementine Skorpil. 42 Tage kann sie im Norden Brandenburgs, im idyllischen Mansfeld bei Putlitz, ungestört leben und arbeiten. Sie wird in einem Ferienhaus leben, das die Familie zu Putlitz den […]

weiterlesen

Anna Basener gewinnt den 1. Putlitzer Preis® in der Sparte Roman

+++ PRESSEMITTEILUNG +++ Berlin/Putlitz, April 2018 Anna Basener gewinnt den Putlitzer Preis® 2018 (Sparte Roman) Literarisches Debüt „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ erhält den erstmals ausgeschriebenen Putlitzer Preis® für den amüsantesten deutschsprachigen Roman 2018 Der im Eichborn Verlag veröffentlichte Roman „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ der in Essen geborenen […]

weiterlesen

Putlitzer Preis® 2018 (Sparte Roman) – Die Shortlist steht!

+++ Pressemitteilung Februar 2018 +++ MARTINA BRANDL UND HELENE MIERSCHEID IN DER SCHLUSSJURY FÜR DEN ORIGINELLSTEN ROMANPREIS DER REPUBLIK Witzig oder skurril sollten die Einsendungen sein! Das wünschten sich die 42erAutoren, als sie im vergangenen Jahr ihren Romanpreis ins Leben riefen. Jetzt hat die Jury getagt, und die Shortlist für den PUTLITZER PREIS® 2018 steht. […]

weiterlesen

Shortlist 2018

Die Vorauswahl ist getroffen! Die Vorjury des 42erAutoren e. V. bedankt sich herzlich für die rege Teilnahme am Wettbewerb. 295 Einsendungen haben uns erreicht. Aus dieser Menge an Texten haben es 38 in die Endauswahl geschafft. Die Hauptjury 2018 bilden Vorjahressiegerin Karolin Bettge Alf Haubitz, Redakteur bei hr2-kultur und Initiator des „Messebahnhofs“ Stephanie Schönemann, Verlag […]

weiterlesen

Schreiben im Auge des Truthahns

Die „42 Tage Putlitz“ sind vorbei, jedenfalls für Sina Lippmann, unsere diesjährige Stipendiatin, vorbei sind die „42 Tage Putlitz“ natürlich nicht, auch 2018 wird es wieder „42 Tage Putlitz“ für jemanden geben. Wie Sina Lippmann ihre Schreib-Zeit in Putlitz erlebt hat, schildert sie in ihrem Text „Schreiben im Auge des Truthahns“, der am 8. Oktober […]

weiterlesen

Karin Pelka: Für immer Julia

3. Platz beim Putlitzer Preis® 2017 Mit ruhiger Hand malte sie die Lippen in Altrosa nach. So, wie er es mochte. Seit damals verwendete sie dieselbe Marke, dieselbe Farbnummer, und es stand ihr noch immer ausgezeichnet, wie sie fand. Das Altrosa ließ ihren Mund weniger faltig wirken. Noch ein Tupfer Rouge auf beide Wangenknochen, lilafarbener […]

weiterlesen

Henrik Lode: Stellungnahme

4. Platz beim Putlitzer Preis® 2017 Berlin, 1. April 2017 Sehr geehrte Damen und Herren der Berliner Staatsanwaltschaft, meinem Recht als Beklagter nachkommend, möchte ich zu den gegen mich erhobenen Vorwürfen („Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ und „Fahrlässige Körperverletzung“) Stellung beziehen. Am Freitag, den 9. Dezember 2016, näherte ich mich gegen 21 Uhr dem Fahrradabstellbereich […]

weiterlesen

Dora Feld: Der Fall Kaktus

5. Platz beim Putlitzer Preis® 2017 Eigentlich war Kaktus mein Freund. Ich habe ihn bekommen, als er noch ganz klein in einem winzigen Töpfchen steckte. Ich mochte ihn und er wuchs. Irgendwann konnte ich mir mein Zimmer nicht mehr ohne ihn vorstellen. Wir mussten nicht einmal miteinander reden, so gut verstanden wir uns. Ein Blickwechsel […]

weiterlesen